Legal Project Management Roundtable 

Projektmanagende Juristen im Gespräch.

Impulsvortrag, Gedankenaustausch zwischen den Teilnehmern; insgesamt eine reichliche Stunde. 

Aktive Teilnahme aller mit offener Kamera und Diskussionsbeiträgen sind unser Ziel, um auch virtuell dem Roundtable-Charakter gerecht zu werden.

Der nächste Roundtable widmet sich am 9. März, 13.00 Uhr, dem Thema Datenschutz und Juristisches Projektmanagement.

Datenschutz und Juristisches Projektmanagement 
am 9. März, 13.00 Uhr

Viele Juristen und Datenschutzbeauftragte sind mit den Herausforderungen der datenschutzkonformen Gestaltung der Prozesse konfrontiert und haben die Aufgabe, die Datenschutzcompliance von Unternehmen und Organisationen sicherzustellen.

Grundlage eines gelungenen Datenschutzmanagements sind nicht allein gute Rechtskenntnisse, sondern mit Blick auf die Komplexität und die vielen beteiligten Stakeholder auch Erfahrungen im Juristischen Projektmanagement.

Unsere beiden Impulsreferenten berichten exemplarisch aus ihrer täglichen Arbeit mit Datenschutz in Projekten und fassen kurz und prägnant Lessons Learned zusammen. Im Anschluss möchten wir mit Ihnen zu Ihren Erfahrungen ins Gespräch kommen sowie Gedanken und Best Practices mit Ihnen austauschen.

Impulsreferenten: Conrad Bauer und Jutta Löwe

Warum scheitern Projekte?

 Mit dieser Frage beschäftigt sich sicher jeder einmal, der mit Projekten zu tun hat. So auch Sabine Theißen, Business-Coach und Change-Managerin. Um hierauf eine fundierte Antwort zu erhalten, führte sie kurzerhand zusammen mit ihrem Team der Ziel-Werkstatt eine Umfrage durch.

Über 150 Projektleiter, Stakeholder und Coaches haben ihre Erfahrungen geteilt mit teils überraschenden Ergebnissen. Die Auswertung der Umfrage und deren Key-Takeaways wird Sabine Theißen in ihrem Impulsreferat mit Ihnen teilen. Welche Anforderungen sich daraus für die Projektleitung ergeben, darüber möchten wir im Anschluss mit Ihnen ins Gespräch kommen. Im Detail möchten wir außerdem die spezifischen Probleme juristischer Projekte oder allgemeinen Projekten im Kanzlei- und Rechtsabteilungsumfeld diskutieren und erfahren, welche Wege Sie zu deren Lösung eingeschlagen haben.

Machen Sie mit und bringen Sie sich ein!

Impulsreferentin ist Sabine Theißen.


Reifegradanalyse und Optimierung von LPM-Organisationen

 Die erfolgreiche Planung und Umsetzung von Projekten wird immer relevanter, um Wettbewerbsvorteile zu identifizieren und zu nutzen.

Doch wie stellen Sie für Ihre Kanzleien, Rechtsabteilungen, Projektteams und Mandanten sicher, dass alle Marktpotenziale genutzt und die Umsetzung der Ziele unter Berücksichtigung übergreifender Prioritäten und Abhängigkeiten verfolgt werden?

Wie identifizieren Sie jeweils die zu ihrer Organisation passende Vorgehensweise, um Projekte frist- und budgetgerecht in der erforderlichen Qualität bei gleichzeitiger Sicherstellung der täglichen Betriebsabläufe abzuschließen? Erfahren Sie in diesem Roundtable, wie die Anwendung von Reifegradmodellen die Differenz zwischen IST und SOLL aufzeigt, anhand derer sich Risiken und Optimierungspotenziale ableiten lassen.

Referent ist Roland Jungenkrüger.


Besser Zusammenarbeiten mit New Legal Work

 In unserer komplexen Welt wird uns nicht erst seit der Corona-Pandemie klar vor Augen geführt, dass wir Probleme besser gemeinsam lösen. Empathie ist dabei ein entscheidender Faktor, der die nachhaltige Kultur und die Produktivität von Teams fördert.

Im Rahmen unseres Roundtable zum Juristischen Projektmanagement stellen Ihnen die beiden Impulsreferenten vor, wie Sie mit Agile Legal Work Hacks ganz praktisch und erfolgreich Legal New Work anstoßen können: Wie öffnen wir uns als Team für das Neue? Wie finden wir gemeinsam die besten Lösungen? Wie treffen wir gemeinsam bessere Entscheidungen? Lernen Sie Methoden und Beispiele kennen und erhalten Sie eine Checkliste für Ihr Team.

Referenten waren Karla Schlaepfer und Nils Schekorr:

Karla Schlaepfer ist Change Coach und Autorin („Das dynamische Unternehmen“, Schäffer-Poeschel), Expertin für Agile Prozesse und Gründerin von Legal Design Change, wo sie Legal Professionals berät, mit agilen und Design Thinking Methoden effizienter und sinnvoller arbeiten zu können.

Nils Schekorr arbeitet als Innovationscoach und Business Design Consultant. Er ist Design Sprint und Design Thinking Enthusiast mit 20 Jahren Erfahrung in der Innovation mit Kunden aus den Bereichen B2B, B2C, Verbänden, Bildung, Wissenschaft, Kultur und Politik. 

Besser Zusammenarbeiten mit New Legal Work

 In unserer komplexen Welt wird uns nicht erst seit der Corona-Pandemie klar vor Augen geführt, dass wir Probleme besser gemeinsam lösen. Empathie ist dabei ein entscheidender Faktor, der die nachhaltige Kultur und die Produktivität von Teams fördert.

Im Rahmen unseres Roundtable zum Juristischen Projektmanagement stellen Ihnen die beiden Impulsreferenten vor, wie Sie mit Agile Legal Work Hacks ganz praktisch und erfolgreich Legal New Work anstoßen können: Wie öffnen wir uns als Team für das Neue? Wie finden wir gemeinsam die besten Lösungen? Wie treffen wir gemeinsam bessere Entscheidungen? Lernen Sie Methoden und Beispiele kennen und erhalten Sie eine Checkliste für Ihr Team.

Referenten sind Karla Schlaepfer und Nils Schekorr:

Karla Schlaepfer ist Change Coach und Autorin („Das dynamische Unternehmen“, Schäffer-Poeschel), Expertin für Agile Prozesse und Gründerin von Legal Design Change, wo sie Legal Professionals berät, mit agilen und Design Thinking Methoden effizienter und sinnvoller arbeiten zu können.

Nils Schekorr arbeitet als Innovationscoach und Business Design Consultant. Er ist Design Sprint und Design Thinking Enthusiast mit 20 Jahren Erfahrung in der Innovation mit Kunden aus den Bereichen B2B, B2C, Verbänden, Bildung, Wissenschaft, Kultur und Politik.